Liebe Freunde der Dampftechnik,

Aktuell sind wieder einige Ideen und Projekte umgesetzt worden, die innerhalb der hoch spezialisierten Fan-Gemeinde der Dampftechnik und der Dampf-Selbstfaher Beachtung verdienen.

Die neue Monographie „Die Kunst des konstruktiven Zeichnens“  stellt eine Technik in den Mittelpunkt, die fast vergessen ist und dennoch einen festen Platz in der Geschichte hat. Als technischer Zeichner und Ingenieur möchte ich dazu beitragen, dass diese Kunst eben nicht vergessen wird und der Nachwelt erhalten bleibt. Wie immer kann man diese Bücher zum Selbstkostenpreis kaufen, sie werden in Einzelanfertigungen aufwändig erstellt.

Der aktuelle Artikel im Journal Dampf und Heißluft befasst sich mit den Dampfwagen der Maschinenfabrik und Eisengießerei von F. Wöhlert, Berlin. Wöhlert ist als Hersteller großer Dampfmaschinen und anderer Schwermaschinen bekannt, weniger als Hersteller von Dampfautomobilen. Der Artikel beschreibt detailliert die Gründe für die Aufnahme der Produktion, die Technik der Fahrzeuge und das Ende der Fahrzeugherstellung bei Wöhlert.

Gefreut habe ich mich auch über das neue Video, das mir Hr. Heckert aus Berlin freundlicherweise zur Veröffentlichung überlassen hat. Sein Modell des Dampfwagens von De Dion bei der „Arbeit“ zu sehen, macht Freude. Danke dafür.

Hinweisen möchte ich noch  auf die Ausstellung in Chemnitz, bei der neben vielen anderen Exponaten auch einige meiner Modelle ausgestellt werden.

Für das große Interesse an diesen und vielen anderen Themen danke ich. Auf dieser Internetseite stelle ich weiterhin aktuelle Projekte vor, berichte über eigene Publikationen und möchte den Dampfinteressenten eine weitere Anlaufstelle bieten. Ich freue mich darauf, diese Seite noch weiter auszubauen und hoffe, dass sie ein fester Bestandteil unserer Kommunikation bleibt.

Im Sommer 2018 grüßt ganz herzlichst Ihr

Dr. Heinrich Schmidt-Römer

 


De Dion: Ein Modell auf großer Fahrt

Leider komme ich nur selten dazu, fertige Modelle in Veranstaltungen auch fahren zu lassen. Meist kann ich entweder Fragen beantworten oder Modelle fahren lassen. Umso schöner, das Hr. Heckert mir die Erlaubnis gegeben hat, seinen Modellnachbau des Dampfwagens von De Dion und Button hier zu präsentieren. Das Modell ist mit einer zusätzlichen Fernbedienung ausgestattet, die im Ausgangs-Modell (natürlich) nicht vorhanden war.